Alles was man über einen Kasinos Bonus wissen muss

Einer der Gründe, warum Online Kasinos so erfolgreich sind – auch im Vergleich mit ihren realen Zwillingen – ist das Bonussystem. Wer heute online spielt, kann sich über eine Vielzahl dieser Boni freuen. Wir wollen einmal auflisten was es genau damit auf sich hat.

Was ist ein Kasino Bonus?

Unter einem Kasino Bonus versteht man generell alle Freispiele und Geldpreise, die ein Onlinekasino einem Spieler gibt. Dabei gibt es aber sehr verschiedene Arten von Boni. Wer sich neu anmeldet bei einem Onlinekasino erhält in der Regel einen ersten Bonus für die Anmeldung. Das sind normalerweise Freispiele. Übrigens gelten diese Freispiele oft nur für bestimmte Glückspielautomaten. Manche Kasinos geben auch einen No Deposit Bonus für neue Spieler. Diese haben dann bereits einen kleinen Geldbetrag auf ihrem Konto, der aber nicht ausbezahlt werden kann.

Wenn man bei der Anmeldung aber auch gleich Geld auf sein Konto einzahlt bekommt man einen weiteren Bonus. Der wird meistens in Prozent ausgedrückt, so kann man bei einem 50 Prozent Bonus zum Beispiel 50 Euro extra gutgeschrieben bekommen, wenn man 100 Euro einzahlt. Es ist üblich, dass es auch für die zweite und die dritte Einzahlung noch einen Bonus gibt. Hier variieren die Prozentzahlen von Anbieter zu Anbieter, es kann aber bis zu 200 Prozent geben. Oftmals kommen mit den Deposit-Bonussen auch noch eine Menge Freispiele, die aber wiederum meist nur an bestimmten Automaten eingelöst werden können.

Beliebt ist auch der Money-Back-Bonus, weil er eine Art Versicherung darstellt. Mit diesem Bonus wird zwar das Geldkonto aufgefüllt, aber in der Regel wird er nicht zum Spielen benutzt, sondern um verlorenes Geld wieder auszugleichen.

Fast jedes Online Kasino bietet heute auch Punkte-Systeme an, die letztlich auch einen Bonus darstellen. Hier bekommt der Spieler Punkte entsprechend seiner Spielweise und seinen Einsätzen. In der Regel bekommt man mehr Punkte je höher die Einsätze sind. Es gibt aber auch Spezialversionen in denen es Punkte für besonders riskante Einsätze gibt, vor allem im Sportwettenbereich.

Wie man den Bonus nutzt

Die meisten Onlinekasinos locken vor allem neue Spieler mit sehr hohen Bonus-Versprechen an und wollen damit vor allem hohe Deposits erreichen. Das ist aus deren Sicht verständlich, aber Bonus ist nicht gleich Bonus und das Geld im Account nicht immer reales Geld. Es ist immer wichtig genau hinzuschauen, welche Bedingungen an einen Bonus geknüpft sind. Grundsätzlich ist Bonus-Geld Spielgeld, dass nicht ausgezahlt werden kann. Das macht auch Sinn, sonst würde jeder sofort das Geld sich auszahlen lassen. Auch Kasinos haben aber nicht wirklich Geld zu verschenken. Man sollte also immer genau wissen, wie hoch der Bonusanteil an Guthaben auf dem Konto ist.

Ein Beispiel: Nehmen wir an ein Kasino gibt einen 100 Prozent Bonus für eine Neuanmeldung. Setzt man 50 Euro ein, bekommt man weitere 50 Euro gutgeschrieben. Jetzt setzen Sie 50 Euro ein und haben Glück und gewinnen 1000 Euro. Kann man diese jetzt einfach ausbezahlt bekommen? In der Regel nicht. Denn die meisten Bestimmungen haben ein so genanntes Turnover Requirement, welches bedeutet, dass man einen bestimmten Betrag zunächst verspielt haben muss. Ist die Bedingung in unserem Fall 20 dann muss man 1000 Euro eingesetzt haben, bevor man – dann aber unbegrenzt   – seine Gewinne ausbezahlt bekommen kann. Ein großzügiger Bonus bedeutet also nicht wirklich viel, wenn die Auszahlungsbedingungen nicht stimmen. Man sollte immer nach einem möglichst geringen Turnover-Requirement schauen, wenn man seine Gewinne schnell mitnehmen will.

Manche Kasinos geben den Bonus nicht auf einmal, sondern in verschiedenen Auszahlungen. Oft sind diese daran gebunden, das man entweder spielen muss oder aber Einzahlungen vornehmen muss. Das Kasino will damit sicherstellen, dass jemand auch ein Kunde wird und nicht nur Freispiele nutzt. Auch hier gibt es meistens einen Multiplikator, was die Auszahlungen angeht. Es ist außerdem möglich, dass man auch noch eine Zeitbegrenzung hat innerhalb der man die Bedingungen erfüllt haben muss.