Quasar bietet stellaren Spielspaß

Novoline hat sich gedacht, einmal wirklich groß aufzutrumpfen und ein quasi stellares Online-Kasino auf den Markt zu bringen: Mit Quasar Gaming ist das durchaus gelungen. Benannt nach pulsierenden Sternen im Universum ist man hier sowohl technisch, als auch was die Spielangebote betrifft nicht nur am Puls der Zeit, sondern auch mit modernem Design zukunftsfähig. Angeboten wird der normale Umfang an Kasinospielen, vor allem aber hat man einen Schwerpunkt auf Spielautomaten gesetzt.

Das Bonussystem

Bei Quasar hat man das Gaming-Universum mit einer neuen Bonus-Politik erschüttert. Zunächst einmal bekommt man bis zu 300 Euro Willkommensbonus in Form eines 100 Prozent-Bonusses bei der ersten Einzahlung mit einer Höchstgrenze von 300 Euro. Wer ein zweites Mal einzahlt, bekommt einen 50 Prozent-Bonus, höchstens aber 500 Euro. Und wer Quasar Gaming weiterempfiehlt, kann aus den daraus resultierenden Umsätzen 15 Prozent Kommission bekommen. Jeden Freitag gibt es noch einen Wochenbonus, der sich aus dem Wetteinsätzen zwischen Montag und Donnerstag errechnet. Auch bei Quasar Gaming gibt es die besonderen Umsatzbedingungen oder Wager Requirements. Das bedeutet hier, dass man das 40fache seines Bonusses verwettet haben muss. Jetzt aber kommt der große Unterschied: Nehmen wir an, man hat die Umsatzbedingungen erfüllt, dabei ist aber der ursprüngliche Bonus von 50 Euro auf 10 Euro geschrumpft. Normalerweise hat man dann verloren. Bei Quasar Gaming aber verspricht man den vollen Bonus, solange der Mindestumsatz erreicht wurde. Boni müssen übrigens innerhalb von 30 Tagen benutzt werden.

Spielerfahrung

Bei Quasar Gaming kann man sich fast schon in Lichtgeschwindigkeit anmelden, so einfach ist es. Sofort bekommt man eine große Auswahl an Spielautomaten angezeigt, mit Titeln wie Lord of the Ocean, Faust oder Cleopatra. Man kann auch. ohne sich angemeldet zu haben. die meisten Spiele erst einmal ausprobieren. Findet man Gefallen daran, kann man sich registrieren und den Willkommensbonus verspielen, bevor man das erste Mal echtes Geld einsetzen muss. Bei den Tischspielen ist das Angebot etwas mager, aber zumindest vorhanden. Es gibt einen Blackjack-Tisch, ein Europäisches Roulette und ein 3 Card Brag Spiel. Jackpots in Höhe von über einer Million Euro zeigen, dass man hier nicht alleine im Spieleuniversum ist, sondern dass viele Spieler die Plattform benutzen und damit auch die Jackpots in die Höhe treiben. Quasar listet alle Jackpotspiele auf und verlockt Außenstehende dazu, sie gratis auszuprobieren – ohne Gewinnmöglichkeiten natürlich.

Mobile Seite

Wer sich so zukunftsorientiert gibt wie Quasar Gaming, wird den Spieler kaum damit überraschen, eine Mobile First Strategie implementiert zu haben. Das bedeutet, dass die Website in vollem Umfang auf mobilen Geräten funktionieren muss. Die Plattform funktioniert auf Apple- und Andriodgeräten einwandfrei. Es gibt keine Einschränkungen, die Seite ist in der mobilen Version voll funktionsfähig und einfach zu bedienen. Es braucht weder eine Software, die man auf den PC herunterladen muss, noch eine eigene App. Man hat hier voll auf die sogenannte Webapp gesetzt: Man fügt die Seite einfach dem Homescreen hinzu und kann sie so mit einem Touch aufrufen. Benötigt wird lediglich ein Internetzugang. Ab einer mobilen Geschwindigkeit von 3G laufen die Spiele flüssig, schnelleres Internet ist natürlich besser.

Kundendienst

Wer Fragen hat, wird bei Quasar Gaming nicht alleine gelassen. Es gibt ein umfangreiches Angebot, was den Kundendienst betrifft. Zunächst einmal wartet eine Datenbank mit häufig gestellten Fragen und den passenden Antworten auf den Ratsuchenden. Sehr praktisch ist die Suche, man muss sich nicht mühsam durch Kategorien klicken, sondern kann einfach ein Stichwort eingeben. Wer darüber hinaus noch Fragen hat, kann diese über einen Message-Button stellen. Dann öffnet sich der Kundenchat. Ist der nicht besetzt, weil man vielleicht außerhalb der Dienstzeiten eine Frage hat, dann wird automatisch ein Kontaktformular angezeigt, in dem man sein Anliegen vorbringen kann. Diese generiert dann eine Email an den Kundendienst.